Khan - wie alles begann
Posted: 13 September 2017 10:14 AM   [ Ignore ]  
Avatar
Federation Council
RankRank
Total Posts:  81
Joined  2017-05-11

Seid gegrüßt, Captains.

Die TOS-Folge “Der schlafende Tiger”, die 1972 das erste Mal in Deutschland ausgestrahlt wurde, führte den Augment Khan Noonien Singh in den Star-Trek-Kanon ein, wo er bis heute eine zentrale Rolle einnimmt.
Mit dieser Folge und dem Absetzen von Khan und seinen Leuten auf Ceti Alpha V wurde der Grundstein gelegt für den späteren Kinofilm, der bis heute unter vielen Fans als der beste Star-Trek-Film aller Zeiten gilt.

Einen großen Anteil daran hat sicherlich die Darstellung Khans durch Ricardo Montalban. Wer von euch erinnert sich an diese Folge? Und wie findet ihr hat unser Künstler den jungen Khan umgesetzt?

 Signature 

Unser Mega-Gewinnspiel-Event im September im Forum und auf Facebook!
Gewinnt tolle Preise wie authentische Plüsch-Tribbles, spannende Romane, ein Modell der Enterprise und vieles mehr.

Profile
 
 
Posted: 13 September 2017 03:38 PM   [ Ignore ]   [ # 1 ]  
Avatar
Commander
RankRankRankRankRankRank
Total Posts:  1014
Joined  2016-05-01

Ich muss ja zugeben, dass ich von TOS bisher nur einzelne Episoden gesehen habe sowie die Kinofilme (die dafür zigfach). Als Kind der 80er bin ich mit TNG aufgewachsen und für mich sind die 90er Serien TNG, DS9 und VOY der Schwerpunkt von Star Trek. TOS steht zwar auf meiner Watchliste relativ weit oben, aber so richtig warm bin ich damit bisher nicht geworden. Für diejenigen, die mit TOS aufgewachsen sind, dürfte meine Beichte einem Sakrileg gleichkommen smile.

Profile
 
 
Posted: 14 September 2017 02:57 AM   [ Ignore ]   [ # 2 ]  
Avatar
Federation Council
RankRankRankRank
Total Posts:  293
Joined  2016-02-01

Ich habe TOS damals als Kind gesehen, aber ehrlich gesagt war es damals für mich nicht die wichtigste Serie (das waren eher Daktari und Kung Fu). Und an Khan kann ich mich auch erst aus dem Kinofilm erinnern (den ich damals aber schon extrem gut fand).
Neulich habe ich mal in ein paar alte Folgen reingeschaut und fand die doch recht erfrischend - die Charaktere wirkten irgendwie lebendiger als so mancher blutleerer Charakter in den Serien danach. Richtig angefangen hat es bei mir aber auch mit TNG - da hatte mir Mitte der 90iger ein Freund alle Folgen auf VHS geliehen und ich habe mir die in mehreren Wochen “binge”-mässig zu Gemüte geführt (jeden Abend 3-4 Folgen).
Wer aber z.B. Netflix hat, dem kann ich durchaus empfehlen, mal in TOS reinzuschauen. Kirk, Pille und Spock hatten einfach eine einzigartige “Chemie” und die Bildqualität ist großartig.

 Signature 

Unser Mega-Gewinnspiel-Event im September im Forum und auf Facebook!
Gewinnt tolle Preise wie authentische Plüsch-Tribbles, spannende Romane, ein Modell der Enterprise und vieles mehr.

Profile
 
 
Posted: 14 September 2017 03:51 AM   [ Ignore ]   [ # 3 ]  
Avatar
Cadet
Rank
Total Posts:  46
Joined  2015-01-20

Also ich kann mich aber doch noch erinnern als Kind TOS gesehen zu haben.
Damals gab es ohnehin nur 3 (!) Programme und man mußte zum Umschalten zum Fernseher laufen wo es Knöpfe an der Front gab. Allerdings mußte man logischerweise selten laufen weil, es gab ja nur 3 Programme.
Und TNG ist doch einfach nur Super. Einzig fehlte es mir an einer wirklich zusammenhängenden Story, es lief am Ende ja doch mehr oder weniger auf einzelne Episoden hinaus. Viel besser in dieser Beziehung fand ich nebenbei Babylon 5 wenn ich das mal hier sagen darf ohne erschossen zu werden.

Für Voyager habe ich mir extra einen größeren Fernseher gekauft (Röhre damals!).
Und hier möchte ich noch erwähnen das Voyager die absolut großartigste Titelmusik aller Zeiten aller Filme (knapp vor Star Wars) hat. Ich LIEBE diesen Song. Der paßt so gut zum Thema Aufbruch, Erforschung des Unbekannten - insbesondere auch mit den dabei gezeigten Bildern.

Wollte mir Voyager letzten noch einmal ansehen, aber leider ist die Bildqualität heute auf 4K-Fernsehern irgendwie derartig grottig :(

Naja, ich glaube ich bin leicht vom eigentlichen Thema abgekommen - macht aber nichts, habe ohnehin vergessen worum es ging.

Profile